Dezember 2017 St. Peter-Ording

2. Tag

Der zweite Tag dieser Reise ist für den Strand von St. Peter-Ording reserviert. Der Sonnenaufgang um diese Jahreszeit ist gegen 8:30, also können sich die anwesenden Fotografen ausgiebig dem Frühstück widmen. Dabei können sich alle – einzeln oder in der Diskussion – darüber Gedanken machen, ob es sich fotografisch wirklich lohnt, bei strömendem Regen und Starkwind mit Kamera den eher Strand zu besuchen.  
Aber wenn man schon mal da ist, kann man ja vorsichtig mal nachschauen …   Es stellt sich heraus, dass nach 15 Minuten alle Fotografen (mindestens) ein interessantes Motiv gefunden haben und sich in alle Winde verstreuten – im wahrsten Sinne des Wortes. Der anfängliche Unmut über die regelmäßigen und kräftigen Regenschauern weicht der Routine, sich bei einer entsprechend feuchten Aussicht einfach mal unter den nächstegelegenen Pfahlbau zu flüchten, dort 10 Minuten über das Wetter zu fluchen, die Zeit zur Reinigung der Ausrüstung zu nutzen und auf das typische diffuse und doch klare winterliche Licht nach  der Schauer zu warten.
Bei Betrachtung der Ergebnisse treten die Erinnerung an die Entstehung in den Hintergrund, die Begeisterung und Freude über die entstandenen Fotos bleibt.

2 Antworten auf „Dezember 2017 St. Peter-Ording“

    1. Hallo Jens,
      freut mich, dass dir die Bildersammlung gefällt. Und das du das Wetter in deiner Heimat realistisch bewertest 🙂
      Gruß
      Georg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.